Unterschiedliche Ansichten bergen Reichtümer

Trinkwasser

Ein Beispiel, welcher Sinn in Schwierigkeiten verborgen liegt und wie genial und bereichernd diese genutzt werden können, wenn alle Beteiligten respektiert werden.


Konfliktpotential

Unsere Zweifel sind Verräter und häufig die Ursache für den Verlust von Dingen, die wir gewinnen könnten, scheuten wir nicht den Versuch.


Wiliam Shakespeare


Vor einigen Jahren war die Trinkwasserqualität in München nicht sehr gut. Um die Wasserqualität wieder herzustellen, werden in vielen Bundesländern Chemieanlagen gebaut.
Doch die Bevölkerung von München wollte keine Chemieanlage in ihrer Umgebung. Statt die alten Wege zur Qualitätssicherung zu nutzen, respektierte das Münchner Wasserwerksteam die Bedenken der Bevölkerung und sie suchten nach neuen Lösungen. Diese Auseinandersetzung brachte zutage, dass die Wasserverunreinigungen aus den Gülletränkungen der Bauern stammten. Das Wasserwerkteam suchte den Kontakt zu den Bauern. Sie wollten die Landwirte dazu bewegen, ihre Felder nach den strengen Richtlinien anerkannter Öko-Verbände zu bewirtschaften. Damit wollte das Team die Ursache der Verunreinigungen beseitigen und die Wasserqualität für Menschen und Natur natürlich gestalten. Die Landwirte erklärten, dass diese Umstellung mit Existenzrisiken und zusätzlichen Arbeitsanforderungen verbunden wäre und dass sie diese Umstellung nicht alleine bewältigen könnten. Wieder tagte das Wasserwerkteam und schaffte neue Wege zum Wohle der ganzen Gemeinschaft. Diese wurden möglich, weil sie die Not der Bauern respektierten. Statt das Geld in teurere Chemieanlagen zu stecken, zahlen wir Wasserverbraucher den Bauern eine Ausgleichsabgabe, und diese erklärten sich bereit, auf ökologischen Landbau umzustellen.


 

 

Nicht weil es schwer ist,

wagen wir es nicht,

sondern, weil wir es nicht wagen,

ist es schwer

Seneca


1993 wurde dieses Pilotprojekt gestartet.
Heute ist das Münchner Trinkwasser für seine besondere Qualität bekannt.
Wie eine Welle schaffte dieses Team eine Bereicherung

- für die landwirtschaftlichen Nutztiere,
- für die Pflanzen,
- für das Wasser,
- und für uns Menschen, für unsere Kinder und Kindeskinder …

Doch nicht genug, wie eine Welle folgten andere Bundesländer.

Diese ganzheitlich geschaffene Lösung, entstand aus

- dem Respekt für eine höhere Qualität des Trinkwassers

- Respekt für die Bevölkerung

- und dem Respekt den Landwirten gegenüber

- und natürliche Lebensräume werden geschützt.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Natur kreiert

nichts

ohne Bedeutung.

- Aristoteles -

Dieses Ergebnis wäre nicht möglich gewesen, wenn eine Gruppe an bekannte Strategien festgehalten hätte:

- Bauen einer Chemieanlage

- herkömmliche Landwirtschaft

- keine Finanzierungshilfen

Doch nicht genug, wie eine Welle wird diese Lösung weitergetragen und das benachbarte Ausland interessiert sich dafür.
Wäre nur ein Betroffener nicht berücksichtigt worden, kann ich mir keinen Weg vorstellen, der so eine Lösung, von Hand in Hand und Geben und Nehmen, widergespiegelt hätte.




Ich bin sicher, dass dieser Weg mit Hindernissen gepflastert war, doch ich würde gerne diesen Menschen einen Orden verleihen für ihren Einsatz. Wenn wir anerkennen, dass ein verborgener Sinn in Schwierigkeiten steckt und dieses respektieren, entstehen Wege zum Wohle des Ganzen.

 

Eine Konfliktklärung braucht eine Ergebnisoffenheit, dann können Schwierigkeiten als Reichtum erfahren werden.

Geben Sie sich eine Chance auf Verständigung.